Gelungener Start

Am Freitagabend, 31.8.2007, durch Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer, Vizepräsidentin der Bernischen Regierung, eröffnet, verzeichnete das 4. Internationale Cartoon Festival Langnau im Emmental über das Wochenende bereits rund 3000 Besucherinnen und Besucher. Eine grosse Zahl der ausstellenden Cartoonistinnen und Cartoonisten folgte der Einladung zur traditionellen Reise quer durch das Oberemmental. Verliehen wurde mit dem „Prix Egger“ auch der Hauptpreis der Jury.

 

Stolz auf das Oberemmental und die teilnehmenden Cartoonistinnen
Sie sei stolz darauf, dass der bedeutendste Cartoon-Anlass der Schweiz im Kanton Bern stattfinde, freute sich Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer. Sie dankte dem ganzen Organisationsteam herzlich für dessen engagierte Arbeit, bevor sie die anwesenden Cartoonisten und speziell die zunehmende Zahl der Cartoonistinnen aus ganz Europa begrüsste und zu ihren rund 350 Arbeiten rund um das Thema „Das Wunder der Liebe“ beglückwünschte.

 

Emmental: Wunderland – Wanderland
Das erste Festival-Wochenende gehört aus Tradition jeweils den ausstellenden Cartoonistinnen und Cartoonisten. Über 50 der etwa 70 Künstlerinnen und Künstler folgten der Einladung zum Besuch des Festivals in die Oberemmentaler Metropole und ganz besonders auch zum gemeinsamen Ausflug. Dieser beliebte (und begehrte) Anlass führte dieses Jahr per Bus und Fussmarsch zu einer Schüpbacher Örgelibauwerkstatt, nach Würzbrunnen zur dortigen – über fünfhundertjährigen – Kirche, zum Brunch in einen Bauernhof sowie (freiwillig!) auf den Aussichtsturm hoch über die Tannenwipfeln des Chuderhüsis.

 

„Prix Egger“ nach Bremen
Von ihr gänzlich unbeeinflusst, aber ganz im Sinne von Regierungsrätin Egger verlief die Verleihung des gleichnamigen (Hauptsponsor)Preises der Jury „Prix Egger“: Gewinnerinnen der Preissumme von Fr. 2007 waren die beiden Bremer Cartoonistinnen Miriam Wurster und Bettina Bexte mit ihrem gemeinsam präsentierten Gesamtwerk. Und – um eine den Bernern nachgesehene Ausstellungsperiode – verschoben wurde auch der Publikumspreis 2004 verliehen. Der übliche Laib Emmentaler ging an den Winterthurer Peter Gut, der mit seinen „7 Bundesräten“ die damaligen ZeitZeichen nach Urteil des Publikums am besten erkannt hatte. Im gebührte die Ehre, den sauber aufgeschnittenen und verpackten Emmentaler an seine Kolleginnen und Kollegen zu verteilen.

 

DIESE SEITE WEITEREMPFEHLEN | Internationales Cartoon Festival Langnau Postfach 728 3550 Langnau info@cartoonfestival.ch
 
  Design & Technology by YOUHEY Communication AG, © 2018 Burgdorf, Switzerland.